Energiemanagementsystem

Das Energiemanagementsystem (EnMS) ist laut DIN EN ISO 50001 die Gesamtheit der miteinander zusammenhängenden oder interagierenden Elemente zur Einführung einer Energiepolitik und strategischer Energieziele sowie der Prozesse und Verfahren zur Erreichung dieser strategischen Ziele.

Ein EnMS umfasst somit auch die erforderlichen Organisations- und Informationsstrukturen einschließlich der benötigten technischen Hilfsmittel wie Soft- und Hardware.

Für die effektive Erschließung aller Potenziale, sollte Demand Side Management auf einem bestehenden Energiemanagement aufbauen bzw. beides zu einem gemeinsamen System aufgebaut werden. Ist das EMS bereits vorhanden, kann das DSM entsprechend integriert werden. Dabei können viele der bereits  erhobenenen Daten direkt für das DSM verwendet werden. So können z. B. die Lastgangdaten einzelner Verbraucher die in einem EnMS erhoben werden direkt für das DSM genutzt werden.

Ist noch kein EnMS vorhanden, sollte beides gemeinsam aufgebaut werden.

Erfolge eines Energiemanagements im Vergleich zur Durchführung von Einzelmaßnahmen