Wie erfolgt die Vermarktung im Rahmen des Pilotprojekts Demand Side Management Baden-Württemberg?

Zunächst untersucht die dena im Rahmen einer Potenzialanalyse, welche Unternehmen für eine Teilnahme am Pilotprojekt am besten geeignet sind.

Danach wird in bis zu zehn ausgewählten Pilotunternehmen eine reale Vermarktung der flexiblen Stromlasten vorbereitet und in der Praxis erprobt. Da grundsätzlich vorgesehen ist, auch die Option des Poolings, also die Bündelung und gemeinsame Vermarktung mehrerer kleiner DSM-Potenziale, in der Praxis zu untersuchen, können auch Unternehmen mit kleinen Potenzialen den Analyseprozess erfolgreich durchlaufen.

Unternehmen, die Interesse haben, DSM zu erproben oder sich für eine Teilnahme am Pilotprojekt zu bewerben, sollten sich folgende Fragen stellen:

  • Wird in meinem Unternehmen bereits ein Spitzenlastmanagement eingesetzt oder wurde schon einmal über die Vermarktung flexibler Stromlasten nachgedacht?
  • Welche wesentlichen stromverbrauchenden Prozesse gibt es, die gegebenenfalls für einen bestimmten Zeitraum abgeschaltet werden können?
  • Wurden im Unternehmen vielleicht bereits einmal DSM-Potenziale analysiert, aber nicht vermarktet?

Ist ein Unternehmen geeignet und daran interessiert, sein Potenzial zu vermarkten, folgt die Vermarktungsphase.

Vermarktungsphase

Die Vermarktung der ermittelten Potenziale erfolgt durch die Unternehmen selbst oder durch spezialisierte Dienstleister (Aggregatoren). Im Rahmen des Pilotprojekts unterstützt die dena die teilnehmenden Unternehmen aus Baden-Württemberg bei der Identifizierung und Einbindung eines geeigneten DSM-Vermarkters und begleitet die DSM-Vermarktung.

Die dena begleitet alle Prozesse und unterstützt die Unternehmen in den einzelnen Prozessschritten vor Ort, aber insbesondere auch auf übergeordneter Ebene. Weiterhin stellt die dena sicher, dass die für das Gesamtprojekt vorgesehene Begleitforschung auch in dieser Projektphase alle für sie notwendigen Informationen erhält.

Die Vermarktung der DSM-Potenziale soll über einen Zeitraum von etwa neun Monaten erprobt werden.