Das Pilotprojekt

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ein Pilotprojekt zur Umsetzung von Demand Side Management (DSM) „im Ländle“ aufgesetzt.

Die Audio-Slide-Show zum Projekt

Zielsetzung des Pilotprojekts „Demand Side Management Baden-Württemberg“ ist es, regionale Unternehmen dabei zu unterstützen, vorhandene Lastverlagerungspotenziale zu erkennen und wirtschaftlich zu vermarkten, sowie die Ausgestaltung eines Marktes für Demand Side Management in Deutschland zu fördern.

Hierzu werden in Unternehmen die praktischen Potenziale für ein wirtschaftlich nutzbares Demand Side Management ermittelt, deren Vermarktung in der Praxis erprobt und daraus Schlussfolgerungen für eine verbesserte Markterschließung abgeleitet. Zudem ist geplant, die Identifizierung und Erschließung von DSM-Potenzialen exemplarisch mit vorhandenen betrieblichen Energiemanagementsystemen zu verbinden.

Im Mittelpunkt des Pilotvorhabens stehen:

  • Die praktische Erprobung von DSM in baden-württembergischen Unternehmen
  • Die Entwicklung standardisierter Verfahren und Abläufe zwischen den Marktakteuren Unternehmen, DSM-Vermarkter und Übertragungsnetzbetreiber sowie die Entwicklung und Erprobung von Prozessen zur Analyse von DSM-Potenzialen in Unternehmen und deren Vermarktung

Mit ihrem Pilotvorhaben will die dena wesentliche Grundlagen für eine Marktentwicklung von DSM in Baden-Württemberg und Deutschland schaffen und es Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen ermöglichen, aktiv an diesem Markt teilzunehmen.