Rückblick Projektkonferenz „Demand Side Management Baden-Württemberg“

Das Umweltministerium Baden-Württemberg und die Deutsche-Energie-Agentur GmbH (dena) hatten am 14.12.2015 zur Projektkonferenz

"Demand Side Management Baden-Württemberg - Ein Beitrag zur Flexibilisierung des Stromsystems".

in die Außenstelle des Umweltministeriums nach Stuttgart eingeladen.

Im Rahmen der Fachkonferenz wurden die Ergebnisse des Pilotprojekts "Demand Side Management Baden-Württemberg" ausführlich vorgestellt werden.

Unter den Referenten waren unter anderem Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg,  Holm Wagner, Geschäftsführer, Flughafen Stuttgart Energie GmbH, Torsten Oster, Head of group energy purchasing, HeidelbergCement AG und Ulrich Mogck, Leiter des Facility Managements, Dürr Systems GmbH.

Die Ergebnisse des Projekts zeigen unter anderem, welche Branchen aus Baden-Württemberg sich konkret für Lastverlagerungen eignen. Darüber hinaus wurden auch netzseitige Fragestellungen aus Baden-Württemberg beantwortet, da als Vermarktungsoption neben dem Regelenergiemarkt auch das Netzengpassmanagement berücksichtigt wurde.

Hier finden Sie eine Präsentation zu den Zwischenergebnissen

Hier finden Sie weitere Vorträge von der Konferenz

Hier finden Sie einen Zeitungsbericht zur Konferenz